FAIRTIQ - die einfachste Fahrkarte der Schweiz

Wer mit dem öffentlichen Verkehr unterwegs ist, muss sich ein Ticket lösen, bevor er seine Reise antritt. Dieser jahrzehntelange Grundsatz im Schweizer System des öffentlichen Verkehrs wird ab heute abgelöst.

So funktioniert "FAIRTIQ"

Mobile Ticketing-Apps gibt es bereits einige auf dem Markt, die sich auch etabliert haben. Die meisten dieser Apps sind jedoch regionale Lösungen. Die App "FAIRTIQ" beruht auf dem "CIACO"-Prinzip. CIACO bedeutet "Check In, Assisted Check Out". Der Fahrgast startet beim Einsteigen in den Bus oder in den Zug die App. Dank einer Ortung des Geräts kann nachvollzogen werden, wohin der Fahrgast fährt. Am Ende der Reise schliesst der Fahrgast die App. Ihm wird dann das preisgünstigste Billett verrechnet, das er via Kreditkarte oder Handyrechnung bezahlt. Vergisst ein Fahrgast, sich am Ende seiner Reise auszuchecken, erhält er nach einer gewissen Zeit automatisch eine Erinnerung ("Assisted Check Out").

Um die App nutzen zu können, ist eine einmalige Registrierung notwendig. Bei der Registrierung kann man seine Präferenzen für Halbtax und Klasse festlegen. Ist beim Antritt der Reise der Abgangsort mittels Ortung gefunden, reicht eine einfache Wischbewegung auf dem Handy, um die App zu starten. Die Farbe des Apps wechselt auf Grün. Während der Fahrt kann das Telefon beliebig für andere Dienste genutzt werden. Am Ende der Fahrt wird mit einer erneuten Wischbewegung die App gestoppt, die Screenfarbe wechselt auf Rot und die Reisekosten werden berechnet. Und das Beste zum Schluss: Die App verrechnet im Nachgang zur Reise automatisch den Tagesbestpreis, das heisst maximal den Preis einer Tageskarte - ein faires Ticket eben.

Der Datenschutz wird sehr ernst genommen. Die App "FAIRTIQ" erfasst lediglich jene Daten, die zur Abrechnung des richtigen Tickets unumgänglich sind.

FAIRTIQ funktioniert mit allen Transportunternehmen in den Tarifverbünden Libero (Berne, Bienne, Soleure), Frimobil (Region Fribourg), Passepartout (Region Luzern) und Engadin Mobil (Region Oberengadin). Weitere Regionen folgen in Kürze.

Fairtiq ist erhältlich für iPhone und Android.

Mehr Infos.

Neu geht all das auch über die Apple Watch. Einfacher geht nicht.

So funktioniert die einfachste Fahrkarte der Schweiz auf der Apple Watch.

FAIRTIQ bringt als erste App weltweit den Billettautomaten auf die Apple Watch. Dank der einfachen Handhabung von FAIRTIQ ist die App prädestiniert für die Anwendung auf der Apple Watch. Mit nur einem Klick auf das Handgelenk kann man sich auf der Smartwatch einfach und bequem seine Fahrkarte für den öV lösen.

Wie bisher in der Mobiltelefon-App funktioniert der Check-In mit einem einzigen Klick auf die Apple Watch. Anschliessend ist man berechtigt, den öffentlichen Verkehr in den Tarifverbünden Frimobil (Fribourg), Passepartout (Luzern), Libero (Bern-Biel-Solothurn), STI (Region Thun) und Engadin Mobil (Oberengadin) zu nutzen. Bis Ende Jahr werden weitere Gebiete dazu kommen.